Ganztagsangebot nach Maß

Eines der Ziele der Anne-Frank-Schule ist es durch äußere und innere Strukturen, durch Prävention, Förderkonzepte und erzieherischen Konsens, vorliegende Defizite der Schülerinnen und Schüler auszugleichen und vorhandene Stärken auszubauen sowie zeitnah auf die im jeweiligen Schuljahr bestehende Nachfrage zu reagieren.

Die Schulgemeinde begreift die Schule als Ort, an dem nicht nur schulische Leistungen gefordert und gefördert werden, sondern auch als Platz, an dem Kinder Regeln und Geborgenheit erfahren können.

Die Anne- Frank- Schule hat daher bereits seit Jahren ein breitgefächertes pädagogisches Angebot, auch im Nachmittagsbereich.

Die Ausweitung dessen ist das „Ganztagsangebot nach Maß“, das seit Beginn des Schuljahres 2004/ 05 läuft, und stark nachgefragt wird.

Im Schuljahr 2010/2011 nahmen 60 Schülerinnen und Schüler an der Pädagogischen Mittagsbetreuung teil. Die Kinder werden in vier altersheterogen Gruppen betreut.

Die Pädagogische Mittagsbetreuung findet montags bis donnerstags von 11.30- 14.00 Uhr statt. Die Anmeldung für die Pädagogische Mittagsbetreuung erfolgt durch die Erziehungsberechtigten. Der für die Betreuung zu zahlende Betrag errechnet sich aus der Anzahl der Betreuungstage. Jedes Gericht besteht aus einem Hauptgericht mit Gemüsebeilage oder Salat, einem Nachtisch sowie Wasser zum Trinken. Wasser wird den Kindern auch in den Gruppenräumen angeboten.

Die Kinder nehmen nacheinander in Gruppen zunächst ihr Mittagessen mit ihrer Betreuerin im Speiseraum ein. Während eine Gruppe isst, ist für die anderen Gruppen Hausaufgaben- oder Spielzeit. Zu letzterem steht den Kindern ein Sortiment an Spielen, Bastelmaterial, Legosteinen und Pausenhofspielen zur Verfügung.

Die Betreuerinnen stellen sicher, dass Kinder, die innerhalb der Betreuungszeit nachmittäglichen Unterricht wie Schwimmen, Sport, DaZ, D&PC, Förderunterricht, Förderung LRR oder Herkunftsprachlichen Unterricht haben, pünktlich zu diesen Unterrichtsveranstaltungen gehen.

Nach der Pädagogischen Mittagsbetreuung haben die Kinder die Möglichkeit an einer der zahlreichen AGs, die von Lehr- oder Fachkräften angeboten werden, teilzunehmen.

Dieses Angebot steht auch Schülerinnen und Schülern der Anne- Frank- Schule, die nicht an der Pädagogischen Mittagsbetreuung teilnehmen, offen. Die Teilnahme an einer AG wird im Halbjahrs- und Versetzungszeugnis bescheinigt.

Die Anmeldung für eine AG erfolgt zu Beginn eines Schuljahres über die Erziehungsberechtigten und ist für ein Schuljahr bzw. ein Schulhalbjahr verpflichtend.